LOgo_Rund_HP

Hochbausteine

 Ökologischer Aspekt

Ökologisch wertvoller Baustein aus ca. 85% mineralisiertem Fichtenholzspan. Der im Laufe des Baumwachstums eingelagerte Kohlenstoff verbleibt nach dem Stein- Veredelungsprozess dauerhaft im Materialgefüge gebunden und wird somit als überschüssiges Treibhausgas der Umwelt entzogen.

durisol

Hochbau Steinsorten

Durisol DM 15/9 MantelsteinMantelstein

Anwendungsbereiche:
Nichttragende, aussteifende Gebäudewände. Nebengebäude, Nischen, Abmauerungen, Ausfachungen, Nebengebäudeerstellung. Ersetzt leichte nichttragende Innenwände und steigert Raumklima, Wärmespeicherkapazität und senkt den hauinternen Schallpegel von Raum zu Raum deutlich.

Vorteile:
Homogener Wandaufbau von Außenwand und Innenwand im gesamten Gebäude. Auch geeignet zur Treppenabmauerung durch Anschlussbewehrung. Einfache und schnelle Wanderstellung. Witterungsresistent.

Mantelstein

Anwendungsbereiche:
Schlanker Holzbeton – Mantelstein für tragende und aussteifende Gebäudewände. Durch den erhöhten Zementanteil in der Materialzusammensetzung ist mit dem DMi 17/12 Holzbeton- Mantelstein ein dünnwandiger leichter Schalungsstein mit hoher Zähigkeit im Materialgefüge entstanden. Der wandinnere Betonverguss wiederum wandelt den leichten Schalungsstein in einen schweren schlanken Schalldämmstein mit weiteren bemerkenswerten Eigenschaften in den Bereichen Brandschutz und Tragsicherheit unter Brandeinwirkung.

Lappenstein

Anwendungsbereiche:
Vollwertiges Wandbausystem bestehend aus Normalsteinen , Universalsteinen und sogar Ecksteinen, weshalb das DMi 20/13 Steinsystem auch als besonders schnell zu verarbeitendes Bausteinsystem gilt. Der DMi 20/13 Holzspanstein ist ein s.g. Lappenstein, die Stirnseiten sind offen gestaltet, es gibt weniger Steinstege entsprechend eine größere Betonkernfläche, weshalb die Tragfähigkeit im Verhältnis zu anderen schlanken Schalungssteinen weit höher ausfällt. Bezüglich dem Schall- und Brandschutz werden hier Spitzenwerte erreicht. Der DMi 20/13 ist auch der Basisstein der erfolgreichen Lärmschutzstein- Baureihe von Durisol. Das Materialgemisch basiert auf der Rohdichtklasse 810 kg/m³.

Vorteile:
Hohes Wandgewicht der fertigen Wand, entsprechend sehr gute Schalldämmung zwischen den Wohnräumen bei geringer Wandbreite. homogener Wandaufbau von im gesamten Gebäude schallabsorbierend wirkend.

Lappenstein

Anwendungsbereiche:
Durisol Lappenstein speziell für höhere Anforderungen an den Schall- und Brandschutz sowie der Tragsicherheit bei Brandeinwirkung. Mit d= 18cm Betonkernbreite eignet sich der Durisol DMi 25/18 sehr gut als Auflagerstein für Fertigteildecken auch als Doppelauflagerwand . Anwendung als Gebäudetrennwand von Doppelhäusern aufgrund der hohen Schalldämmwerte des Wandbeton, der hohen Rohdichtklasse ( 810 kg/m³ ) des verwendeten Holzbeton sowie der sehr guten Schallabsorptionswerte des den Beton ummantelnden Holzbeton. Der Durisol- DMi 25/18 Lappenstein eignet bietet sich auch als baukostensenkender Ersatz für Großflächenschalungs- Stahlbetonwände oder auch für Baumaßnahmen an denen nur ein einseitiges Arbeiten möglich ist.

Lappenstein

Anwendungsbereiche:
Belastungsfähiger Holzspan- Schalungsstein mit großen Betonvolumen zur Herstellung von kostengünstigen stahlbewehrten tragenden Wänden nach DIN 1045/1 / Eurocode 2 mit hohen Anforderungen an den Schall- / den Brandschutz sowie der Tragsicherheit. Industriebau, Kellerbau, allgemein bei Erddruck, Geschossbau, zur Fassadenbekleidung geeignet. Unverputzt sehr gut als Schallabsorptionswand geeignet. Siehe hierzu auch Durisol – Lärmschutzwand aus Holzbeton.

Vorteile:
Ersatz oder Ergänzung von Großfächenschalungen zur Herstellung von Stahlbeton- Wänden. Schichtweises Einlegen von Stabstahl während der Steinaufschichtung und vor dem Betoniervorgang eingestellte vertikale Stabstahlbewehrung ermöglichen die Herstellung einer Stahlbetonwand auch ohne eine Krangestellung, oder auch an den Stellen, wo keine Krangestellung möglich ist. Auf Bestellung sind breitere Ausklinkungen innerhalb des Steins zur Vergrößerung der statischen Höhe erhältlich.

 

Dämmstein

Anwendungsbereiche:
Basis- Wärmedämmstein für tragende Gebäudeaußenwände, mit Zusatzdämmung als schlanke Wärmedämmwand bestens geeignet. Die steinintegrierten Hochleistungsdämmkörper sind vom Holzbeton ummantelt und somit vor mechanischer Einwirkung und vor Umwelteinflüssen geschützt. Dieser Wärmedämmstein eignet sich aufgrund seiner bearbeitungsfreundlichen Außenschale und dem wandintegrierten Betongitter sehr gut als Tragwand von hinterlüfteten wärmedämmenden Holzfassaden oder auch für Großprojekte mit entsprechender Energieberechnung.

Bausteinbedingte Vorteile:
U-Wert 0,24 W/m² mit Dämmputzscheibe außen und Gipsschutz innen. Sehr guter Putzträger. Einfache und dauerhaft stabile Bauteilbefestigungen wie Fenster und Außentüren.

Super-Dämmstein

Anwendungsbereiche:
Kompromissloser Hochleistungs- Wandbaustein für wasserdampfdiffusionsoffene Hochbauten und Brandsichere Hochbauten. Bauweise mit tragsicherem und wärmespeicherndem Massekern. Hochwärmegedämmte Gebäude von eingeschossiger bis h = 22,0 m Wandhöhe, abhängig der statischen Vorgaben, also auch für den anspruchsvollen Hochbau geeignet. Für alle Bauten welche sonst mit konventionellen Mauersteinen nach Eurocode 6 nur noch aus Mischwänden (Mauerwerk + Stahlbeton) errichtet werden können. Für Bauten an denen reine Stahlbetonausführungen nach dem Eurocode 2 zu kostenintensiv erscheinen / oder sind.

Bausteinbedingte Vorteile:

Hoch- dampfdiffusionsoffene Außenwandbauweise ( Antischimmel Garantie ) – Tragsicheres und wärmespeicherfähiges wandintegriertes Betongitter – Brandsicher als REI 180 Brandwand klassifiziert – Bauphysikalisch einzigartiger Wandbaustein ohne Systemschwächen

Wohnanlagenbaustein

Anwendungsbereiche:
Zur Herstellung von mehrgeschossigen Wohnblöcken, bei denen ein aufgesetztes WDV- System zur Wärmedämmung nicht verbaut werden soll oder darf. – Zur Herstellung von mehrgeschossigen Wohnblöcken, welche ansonsten aus statischer Sicht aus Stahlbetonwänden errichtet werden müssten. – Zur Herstellung von kostengünstigen mehrgeschossigen Gebäudefassaden und tragenden Wänden welche auf lange Sicht Wartungsfreiheit in Bereichen der tragenden Wände und Wanddämmung ermöglichen sollen.

Bauphysikalische Eigenschaften:

Erstklassiger sommerlicher Wärmeschutz ( Phasenverschiebung h=15 Std.) – Geringste Körperschallübertragung hervorgerufen durch die schallabsorbierende Holzbetonschale des Steinmantel. Siehe und vergleiche auch die Luftschall- Dämmwerte aller Holzbeton- Steintypen mit sonstigen Wandbausystemen. – Wasserdampfdiffusionsoffenes Wandbausystem. Garantie vor Schimmelbildung bei Einhaltung der Bauvorgaben.

Dämmstein

Anwendungsbereiche:
Ökokogischer Hochleistungs- Wandbaustein für wasserdampfdiffusionsoffene, tragund brandsichere Hochbauten. Bauweise mit feuerhemmenden und wärmespeichernden Naturbaustoffen. Holz + Beton, sonst nichts Hochwärmegedämmte Gebäude aller Art. Lieferung von unterschiedlich Dämmkerndicken auf Anfrage stückzahlabhängig möglich. Für alle Bauten welche sonst mit konventionellen Mauersteinen nach Eurocode 6 nur noch aus Mischwänden (Mauerwerk + Stahlbeton+ Styropor) errichtet werden würden.

Bausteinbedingte Vorteile:

Hoch- dampfdiffusionsoffene Außenwandbauweise ( Anti- Schimmel Garantie ) – Tragsicheres und wärmespeicherfähiges wandintegriertes Betongitter – Brandsicher als REI 90 Brandwand klassifiziert, keine Folien, kein EPS- Verbau – Bauphysikalisch einzigartiger Wandbaustein ohne Systemschwächen – Druckfeste Holzfaserdämmblöcke bewirken eine Verbesserung der Schalldämmung als auch eine merkliche Verbesserung des sommerlichen Wärmeschutz der Wand entsprechend der Wärmespeicherkapazität / Dämmblock- Rohdichte ab 110 kg/m³

Datenblätter Hochbausteine

Alle technischen Daten, Abmessungen u.a. finden Sie in unserem Downloadbereich unter ‚Hochbau‘!